Der Mensch ein Instrument?

Der spirituelle Mensch – ein (Saiten)Instrument

Unsere Körper, feinstofflich wie grobstofflich, sind ein unglaubliches Instrument, wie ein Saiteninstrument.

Die Saiten eines Saiteninstruments müssen im „Idealmaß“ gespannt sein, damit Musik erklingen kann. Zuwenig Spannung lässt keinen wohligen Klang entstehen, zuviel Spannung ebenso. Nur in ihrem „Idealmaß“ an Spannung kann eine Saite optimal klingen.

Die Saiten des Herzens sind meist sehr schlaff und zuwenig gespannt. Sie bringen keine Musik hervor, nur Katzenmusik, Katzenjammer wie Wut, Eifersucht, Neid, Feindseligkeit, Missgunst und was es da an negativen Gefühlen noch so gibt.

Wenn die Saiten des Herzens im Idealmaß gespannt sind, dann ist es Musik in Form von wahrer Liebe, die man den Saiten des Herzens entlocken kann. Spann` die Saiten deines Herzens ein wenig mehr an – mit Freude, mit Begeisterung, mit Mitgefühl, mit Hilfsbereitschaft, mit Dankbarkeit, mit Zufriedenheit, mit Singen, mit..

Die Saiten des Verstandes hingegen, sind meist zu straff gespannt. Zuviel Denken, zuviel Urteilen, zuviel Grübeln, zu viele Erwartungshaltungen,… überspannen die Saiten des Verstandes. Wenn man sie spielen will, klingen sie schrill, bizarr oder reißen sogar, das nennen wir dann Wahnsinn. Die Verstandes-Saite etwas zu lockern, bringt Intelligenz, wahre Intelligenz und Einsicht.

Wie kann ich die Saiten meines Instruments ins „Idealmaß“ bringen?

Zum Beispiel mit Mantra-Singen. Bei den Mantra-Abenden geht es darum, die Saite des Herzens mit hingebungsvollem Singen, Wiederholen der Mantras, mit den Übungen und den Meditationsphasen dazwischen etwas mehr zu spannen und die Verstandes-Saiten zu entspannen. Und wenn die Saiten des Herzens und des Verstandes im Idealmaß gespannt sind, entsteht Musik. Du wirst zu Musik.

Diese Musik ist für dein Ohr zwar nicht hörbar, aber die Harmonie die du ausstrahlst, wird für deine Mitmenschen spürbar sein. Je harmonischer die Saiten deines Herzens und deines Verstandes klingen, desto zufriedener wirst du sein und desto tiefer kannst du ins Zentrum deines Seins gehen.

Doch wo ist das Zentrum des Seins?

Die Seele des Menschen steht nicht direkt mit dem Verstand in Verbindung. Die Seele des Menschen steht auch nicht mit dem Herzen in direkter Verbindung. Die Seele des Menschen steht mit dem Nabel in Verbindung. Aus spiritueller Sicht gesehen ist der Nabel der Mittelpunkt. Der Nabel ist das Tor, durch welches du dein Sein, deine Wahrheit finden kannst.

Doch bevor du tief in dein Nabelzentrum gehen kannst, frage dich:

  • Ist meine Herz-Saite in richtiger Spannung?
  • zu sehr gespannt? zu wenig gespannt?
  • Ist meine Verstandes-Saite ideal gespannt?
  • zu sehr gespannt? zu wenig gespannt?

Finde die Idealspannung deiner Saiten und wenn sie gefunden ist, wird dich deine Musik selbst in den Nabel, ins Zentrum leiten. Deine Musik, deine Harmonie wird dich sicher und direkt in den sicheren Hafen führen.

 

Kommentare sind geschlossen.